Was ist Line Dance ?

Der Ursprung des Line Dance liegt in Amerika und hat bis heute weltweit seine Anhänger gefunden.

 

Line Dance ist eine eigenständige Tanzform, die keinen Tanzpartner erfordert. Es wird einzeln - jedoch in der Gruppe - in Linien neben- und hintereinander getanzt. Dabei werden genau festgelegte, sich wiederholende Schrittfolgen von jedem Tänzer synchron in der Gruppe getanzt. Obwohl es im Line Dance auch Paar- und Kreistänze gibt, ist es vom Prinzip her ein Formationstanz.

 

Die Vielfalt der Musik geht über Pop bis Country, von Irish bis zur Tanzmusik. Getanzt wird aber nicht nur zur Countrymusik, sondern auch zu Rhythmen aus dem Standard- und Lateintanz wie Rumba, Cha Cha, Walzer, Foxtrott, Jive, zu Irish Folk, Boogie Woogie und Swing sowie zu Rock- und Popmusik, HipHop und Techno. Somit kann man zu jeder Musikrichtung tanzen und die Inspiration dazu liefern uns weltbekannte Choreografen.

 

Mittlerweile ist Line Dance eine anerkannte Tanzsportart, die nicht nur im Freizeitbereich, sondern auch auf Turnieren seine Anhänger hat.

 

Der große Vorteil am Line Dance ist, dass es egal ist, wie viele Gleichgesinnte auf nationalen und internationalen Dancefloors zusammen kommen, ob man die Sprache spricht oder nicht, man kann immer tanzen und sehr viel Spaß dabei haben.

 

Line Dance verbindet Sport mit Spaß und ist deshalb ein Ganzkörpertraining. Neben dem Tanzen wird durch das Erlernen und wiederholen neuer Choreografien auch das Gedächtnis trainiert. Außerdem bringt das Line Dance-Training viele gesundheitliche Vorteile mit sich: Herz- und Kreislauftraining, Förderung des Gleichgewichts und der Koordination, Kraft- und Muskeltraining sowie eine verbesserte Körperhaltung.

Life is better, when you can Line Dance!